Überblick Renée Sintenis, Liegendes Fohlen - Leib, 1932
Liegendes Fohlen - Leib
Bronze ; 1932 ; 7 x 0 cm
Signiert mit dem Monogramm auf der Rückseite
Die beiden Werke sind unter der Bezeichnung "Leib" und "Seele" entstanden. "Das Werk 'Liegendes Fohlen' entstand unter der Bezeichnung 'Leib' im Zusammenhang mit dem 'Stehenden Fohlen'. Die relativ geschlossene Form verweist auf das Insichruhen, die Ausgewogenheit, die innere Identität. Das unter der Bezeichnung 'Seele' entstandene 'Stehende Fohlen' reckt sich nach vorne und kann als Metapher für die Orientierung des Menschen nach künftigen Zielen und ewigen Werten (die RS in der Gegenwart vermisste) interpretiert werden."
(zitiert nach Pohlmann, Britta E., Renee Sintenis - Werkmonographie der Skulpturen, Darmstadt 1987, S. 220)
Für weitere Informationen senden Sie bitte eine Email an: mail@ludorff.com