Günther Uecker, Wind

Nägel und Farbe auf Leinwand über Holz

200 × 160 × 16 cm

Signiert, datiert und betitelt auf der Rückseite

Dieses Werk ist im Uecker Archiv unter der Nummer GU.05.011 registriert und wird vorgemerkt für die Aufnahme in das entstehende Uecker-Werkverzeichnis

Ich möchte über neue Werke von Günther Uecker informiert werden.

Möchten Sie ein ähnliches Werk verkaufen? Sprechen Sie uns an!

Provenienz

Atelier des Künstlers; Privatsammlung Süddeutschland (direkt vom Künstler erworben); Privatsammlung Belgien

Ausstellungen
  • Galerie Ludorff, "Neuerwerbungen Frühjahr 2024", Düsseldorf 2024
Literatur
  • Galerie Ludorff, "Neuerwerbungen Frühjahr 2024", Düsseldorf 2024, S. 112

“The work “Wind” by Günther Uecker, created in 2005, tells of opposites. Hardness and softness. Energy and contemplation. Stillness and movement. Seen from a distance, it gives the impression of grasses gently swaying back and forth in the wind, inviting you to run your hand through them. Up close, you can see the hard work the artist put into this work, placing nail after nail on the surface in alternating directions and wave-like sequences. This created a three-dimensional space that is enhanced depending on the incidence of light and becomes more and more lively, almost as if the work were breathing. Uecker’s works are diverse and complex, but he has mostly remained true to the simplicity of his materials. Over the decades, an oeuvre/complete work full of power, energy and beauty emerged. Congratulations to Günther Uecker, who turns 94 today.”

Über Günther Uecker

Zu Bekanntheit gelangte der Düsseldorfer Künstler Günther Uecker durch den Gebrauch von Nägeln, welche er künstlerisch aufgewertet in sein Werk integriert. Elemente wie Licht, Raum und Bewegung machen sein Schaffen aus und gewannen für ihn an Bedeutung, als er sich 1961 der Gruppe ZERO anschloss.

Weitere Werke aus Neuerwerbungen Frühjahr 2024
Publikationen zum Werk
Ausstellungen zum Werk