Hermann Hesse

Bruder Tod
1921

Hermann Hesse, Bruder Tod

Aquarell und Tusche auf Papier

2 Blätter, je 21,9 × 17,3 cm

Dazu das handgeschriebene Gedicht mit 12 Zeilen

Provenienz

Sammlung Helen Wolff, USA; Sammlung Rudolf und Irene Serkin, USA; Privatsammlung New York

Ausstellungen
  • Galerie Ludorff, "Hermann Hesse – Malerfreude", Düsseldorf 2016
Literatur
  • Galerie Ludorff, "Hermann Hesse – Malerfreude", Düsseldorf 2016, S. 61
  • Richard C. Helt, "'... A Poet Or Not At All' The Tübingen and Basel Years of Hermann Hesse", Providence 1996, S. 6

Bruder Tod

Auch zu mir kommst du einmal,

Du vergißt mich nicht,

Und zu Ende ist die Qual,

Und die Kette bricht.

Noch erscheinst du fremd und fern,

Lieber Bruder Tod,

Stehst als ein kühler Stern

Über meiner Not.

Aber einmal wirst du nah

Und voll Flammen sein -

Komm, Geliebter, ich bin da,

Nimm mich, ich bin dein!

Über Hermann Hesse

Der Schriftsteller Hermann Hesse war auch als bildender Künstler tätig und schuf ein umfangreiches Werk an Aquarellen und Gedichtillustrationen.

Weitere Werke
Publikationen zum Werk