Überblick Renée Sintenis, Liegendes Fohlen, 1928
Liegendes Fohlen
Bronze ; 1928 ; 5 x 12 x 6 cm
Signiert mit dem Monogramm auf der Rückseite
Gießerstempel "Noack Berlin" auf der Unterseite
Provenienz:
Privatsammlung Berlin
Ausstellung:
Galerie Pels-Leusden, "Der Anteil der Frau an der Kunst der 20er Jahre", Berlin 1977
Städtisches Museum, "Renée Sintenis", Mühlheim/Ruhr 1962
Künstlerhaus Palais Thurn und Taxis, "Professor Renée Sintenis. Das plastische Werk, Zeichnungen und Graphik. Johann Michael Wilm. Ein Altmeister der deutschen Goldschmiedekunst", Lindau/Bregenz 1961
Literatur:
Galerie Ludorff, "Skulptur I", Düsseldorf 2015
Ursel Berger/Günter Ladwig (Hg.), "Renée Sintenis - Das plastische Werk", Berlin 2013
Britta E. Buhlmann, "Renée Sintenis – Werkmonographie der Skulpturen", Darmstadt 1987
Galerie Pels-Leusden, "Der Anteil der Frau an der Kunst der 20er Jahre", Ausst.-Kat., Berlin 1977
Städtisches Museum, "Renée Sintenis", Ausst.-Kat., Mühlheim/Ruhr 1962
Künstlerhaus Palais Thurn und Taxis, "Professor Renée Sintenis. Das plastische Werk, Zeichnungen und Graphik. Johann Michael Wilm. Ein Altmeister der deutschen Goldschmiedekunst", Ausst.-Kat., Lindau/Bregenz 1961
Rudolf Hagelstange/Carl Georg Heise/Paul Appel, "Renée Sintenis", Berlin 1947
Hanna Kiel, "Renée Sintenis", Berlin 1935
René Crevel, "Renée Sintenis", Paris 1930
René Crevel/Georg Biermann, "Renée Sintenis", Berlin 1930
Deutsche Kunst und Dekoration 63, 1928/29
Für weitere Informationen senden Sie bitte eine Email an: mail@ludorff.com