Max Liebermann

Selbstportrait. Stehend in ganzer Figur, mit Panamahut, das Skizzenbuch in den Händen
ca. 1914

Max Liebermann, Selbstportrait. Stehend in ganzer Figur, mit Panamahut, das Skizzenbuch in den Händen

Kreide auf Papier

34,4 × 25,5 cm

Signiert und datiert . Auf der Rückseite mit einer Zeichnung "Porträt-Studie von Prof. Ulrich von Wilamowitz-Möllendorff"

Expertise

Wir danken Frau Drs. Margreet Nouwen (Berlin) für die Bestätigung der Echtheit des Werkes

Provenienz

Kommerzienrat Dr. Karl Zitzmann, Erlangen (-1925); Galerie Paul Cassirer, Berlin (1925/27); Arthur Kauffmann, London (-1970er Jahre); Arnoldi-Livie, München (Anfang 1970er); Privatsammlung Dublin (-2022)

Ausstellungen
  • Galerie Ludorff, Neuerwerbungen Herbst 2022, Düsseldorf 2022
  • »275 Zeichnungen von Max Liebermann«, Galerie Paul Cassirer, Berlin Juli/Aug. 1927
  • »Die Sammlung eines süddeutschen Kunstfreundes – Gemälde und Zeichnungen deutscher und französischer Meister«, Paul Cassirer/Hugo Helbing, Berlin 3./4. März 1925
Literatur
  • Galerie Ludorff, "Neuerwerbungen Herbst 2022", Düsseldorf 2022, S. 98
  • „275 Zeichnungen von Max Liebermann“, Galerie Paul Cassirer, Berlin Juli/Aug. 1927, Kat. Nr. 264, ohne Abb.
  • »Die Sammlung eines süddeutschen Kunstfreundes – Gemälde und Zeichnungen deutscher und französischer Meister«, Paul Cassirer/Hugo Helbing, Berlin 3./4. März 1925, Los 218, ohne Abb.

Über Max Liebermann

Als einer der wichtigsten Vertreter des deutschen Impressionismus sind Max Liebermanns Genreszenen, Gartenbilder und Landschaften in großen Museen vertreten.

Weitere Werke
Ausstellungen zum Werk