Renée Sintenis

Galoppierendes Fohlen
1929

Renée Sintenis, Galoppierendes Fohlen
© VG Bild-Kunst, Bonn

Bronze

15 cm

Signiert mit dem Monogramm auf der Unterseite des rechten Fußes

Werkverzeichnis Buhlmann 1987 Nr. 140, laut Werkverzeichnis sind sieben Exemplare bekannt

Provenienz

Privatsammlung Baden-Württemberg

Ausstellungen
  • Galerie Ludorff, Neuerwerbungen Frühjahr 2022, Düsseldorf 2022
  • Georg-Kolbe-Museum/Kulturgeschichtliches Museum/Ostdeutsche Galerie/Galerie im Alten Rathaus/Leopold-Hoesch-Museum, "Renée Sintenis – Plastiken, Zeichnungen, Druckgraphik", Berlin/Osnabrück/Regensburg/Friedberg/Düren 1983/84
  • Haus am Waldsee, "Renée Sintenis – Das plastische Werk, Zeichnungen, Graphik", Berlin 1958
  • Hamburger Kunsthalle, "Deutsche Bildhauer der Gegenwart", Hamburg 1940
  • Museum of Modern Art, "Modern German Painting and Sculpture", New York 1932
  • Deutsche Kunstgesellschaft e.V., "Große Deutsche Kunstausstellung in Belgrad und Zagreb", Zagreb 1931
Literatur
  • Galerie Ludorff, "Neuerwerbungen Frühjahr 2022", Düsseldorf 2022, S. 137
  • Ursel Berger/Günter Ladwig (Hg.), "Renée Sintenis – Das plastische Werk", Berlin 2013, Nr. 112
  • Britta E. Buhlmann, "Renée Sintenis – Werkmonographie der Skulpturen", Darmstadt 1987, Nr. 140
  • Georg-Kolbe-Museum, "Renée Sintenis – Plastiken, Zeichnungen, Druckgraphik", Ausst.-Kat., Berlin 1983, Nr. 36
  • Harald Seiler, "Bildwerke der Gegenwart", Hannover 1967, S. 53
  • Franz Roh, "Geschichte der Deutschen Kunst von 1900 bis zur Gegenwart – Malerei, Plastik, Architektur", München 1958, S. 305
  • Senator für Volksbildung/Haus am Waldsee, "Renée Sintenis – Das plastische Werk, Zeichnungen, Graphik", Ausst.-Kat., Berlin 1958, Nr. 40
  • Hanna Kiel, "Renée Sintenis", Berlin 1956, S. 40
  • Rudolf Hagelstange/Carl Georg Heise/Paul Appel, "Renée Sintenis", Berlin 1947, S. 80
  • Paul Appel, "Renée Sintenis", Berlin 1947, S. 3
  • Hanna Kiel, "Renée Sintenis", Berlin 1935, S. 62
  • Museum of Modern Art, "Modern German Painting and Sculpture", New York 1932, Nr. 122
  • René Crevel/Georg Biermann, "Renée Sintenis", Berlin 1930 (= Junge Kunst, Bd. 57), Nr. 14
  • René Crevel, "Renée Sintenis", Paris 1930, S. 41
  • Kunst und Künstler 27, 1929, S. 489

Über Renée Sintenis

Die deutsche Bildhauerin Reneé Sintenis wird 1931 als zweite Frau überhaupt in die Preußische Akademie der Künste berufen. Bekannt wurde die Pferdeliebhaberin vor allem für ihre zarten, handlichen Tierplastiken.

Weitere Werke
Publikationen zum Werk
Ausstellungen zum Werk