Hermann Hesse

1877, Calw1962, Montagnola

Dass Hermann Hesse nicht nur Schriftsteller, sondern auch bildender Künstler war, ist nur Wenigen bekannt. Zu Malen begann er als Autodidakt erst mit 40 Jahren und schuf ein umfangreiches Werk an farbintensiven, kleinformatigen Aquarellen sowie an Gedichtillustrationen. Thematisch konzentriert er sich auf Landschaftsdarstellungen seiner italienischen Wahlheimat im Tessin. 1919 hatte sich der in Calw, im Schwarzwald, geborene Hesse im Dörfchen Montagnola, oberhalb des Luganer Sees, niedergelassen. Hier entstehen auf Wanderungen Bleistiftskizzen oder kleine Aquarelle der Umgebung. Bis heute begehrt sind aber vor allem auch seine illustrierten Handschriften von Gedichtzyklen. Sie veranschaulichen, dass für Hesse Malen und Schreiben nun fast gleichwertig nebeneinander hergehen, sich durchdringen und gegenseitig befruchten.

Ausgewählte Werke
Ausgewählte Ausstellungen
Publikationen