Alexej von Jawlensky

Frauenportrait
1921/22

Alexej von Jawlensky, Frauenportrait

Blauer Stift auf Papier

41,7 × 29 cm

Signiert

Werkverzeichnis Jawlensky 1998 Nr. 450

Provenienz

Nachlass des Künstlers; Lisa Kümmel, Wiesbaden; Karl Kümmel, Wiesbaden (durch Erbschaft); Privatsammlung USA; Sammlung Sylvia C. Pallock; Sotheby's New York (19. April 1984, Los 119); Privatsammlung USA (1984 - ); Sammlung Richard D. Smith, Wichita; Sotheby's London (4. Feb. 2004, Los 538); Sammlung Maria Angelopoulos, Griechenland (2004 - 2008); Christie's London (5. Feb. 2008, Los 545); Privatsammlung Europa; Ketterer Kunst, München (4. Juni 2008, Los 345); Galerie Thomas, München (2011); Privatsammlung New York (2011-2022)

Ausstellungen
  • Galerie Ludorff, Neuerwerbungen Herbst 2022, Düsseldorf 2022
Literatur
  • Galerie Ludorff, "Neuerwerbungen Herbst 2022", Düsseldorf 2022, S. 72
  • Maria Jawlensky/Lucia Pieroni-Jawlensky/Angelica Jawlensky, "Alexej von Jawlensky catalogue raisonné. Volume Four. The watercolours and drawings. 1890-1938", München 1998, Nr. 450

Über Alexej von Jawlensky

Grobe Pinselstriche, bunte Farbkompositionen und abstrakte Figurenköpfe sind kennzeichnend für das Werk von Alexej von Jawlensky, Mitbegründer der Gruppe „Die Blaue Vier“.

Ähnliche Werke
Ausstellungen zum Werk