August Macke

Bildnis Walter Gerhardt, lesend
1907

August Macke, Bildnis Walter Gerhardt, lesend

Bleistift auf Japanpapier

42 × 30,5 cm

Auf der Rückseite mit einer Zeichnung

Dargestellt ist Walter Gerhardt (Bonn 1886 – 1958 Bonn), Biologe, Chemiker und Bruder von Mackes damaliger Freundin und späteren Ehefrau Elisabeth. Auf der Rückseite befinden sich weitere Skizzen, deren Hauptmotiv der Hund der Familie Gerhardt namens Bobbi ist, den Macke mehrfach darstellte

Expertise

Bestätigung: Ursula Heiderich, Syke

Provenienz

Sammlung Dr. Jonas & Elise Cohn, Freiburg/Birmingham (bis 1954); Sammlung Hans Ludwig Gottschalk, Wien/Salzburg; Sammlung Hans Benedict Gottschalk; Privatsammlung England

Ausstellungen
  • Stiftung Ahlers Pro Arte, "Das Lesen in der Kunst. Lektürebilder - Bildlektüre", Herford 2019
  • Franz Marc Museum, "Lektüre. Bilder vom Lesen - Vom Lesen der Bilder", 2019
  • Galerie Ludorff, "Neuerwerbungen Frühjahr 2018", Düsseldorf 2018
Literatur
  • Franz Marc Museum, "Lektüre. Bilder vom Lesen - Vom Lesen der Bilder", München 2018, S. 89
  • Ursula Heiderich, "August Macke. Die Skizzenbücher", Bd. 1, Stuttgart 1987, vgl. S. 572, 574 + 580

Über August Macke

Das vielfältiges künstlerisch Œuvre August Mackes umfasst Ölgemälde, Aquarelle und Zeichnungen und zeichnet sich auch motivisch durch große Vielfalt aus.

Weitere Werke
Ausstellungen zum Werk