Serge Poliakoff

Composition verte, bleue, rose et jaune
1964

Serge Poliakoff, Composition verte, bleue, rose et jaune
© VG Bild-Kunst, Bonn

Radierung und Farbaquatinta auf Rives Bütten

Darstellung: 32,2 × 22,8 cm | 12 2/3 × 9 in
Blatt: 38 × 29 cm | 15 × 11 1/2 in

Signiert

Auflage Eines von 20 signierten Exemplaren der Suite auf Rives-Bütten; Herausgeber: La Rose des Ventes, Paris; Radierer: Jean Signovert, Paris

Werkverzeichnis Poliakoff/Schneider 1998 Nr. XXV

Provenienz

Privatsammlung Rheinland

Ausstellungen
  • Galerie Ludorff, "KUNST MACHT GLÜCKLICH", Düsseldorf 2021
Literatur
  • Galerie Ludorff, "KUNST MACHT GLÜCKLICH", Düsseldorf 2021, Nr. 03
  • Alexis Poliakoff/Gérard Schneider, "Serge Poliakoff – Werkverzeichnis der Graphik", München 1998, Nr. XXV

Über Serge Poliakoff

Bekannt wurde Serge Poliakoff mit seiner patchworkartigen Farbfeldmalerei, der er – inspiriert durch die Farblehre des Orphismus sowie den De Stijl Konstruktivismus – Ende der 1940er Jahre in Paris entwickelt.

Weitere Werke
Publikationen zum Werk
Ausstellungen zum Werk