Imi Knoebel

1940, Dessaulebt und arbeitet in Düsseldorf

Der 1940 in Dessau geborene Maler und Bildhauer Imi Knoebel befasste sich an der Werkkunstschule Darmstadt mit den Methoden der strukturalen und konstruktiven Komposition, bevor er anschließend an der Kunstakademie Düsseldorf unter Joseph Beuys studierte. Beeinflusst durch das Schaffen von Piet Mondrian und Kasimir Malewitsch bedient er sich in seinen Werken einer puristisch-geometrischen Formensprache und akribisch aufeinander abgestimmten Farbtönen, welche meist losgelöst von gängigen Farbprinzipien für sich selbst stehen. Durch die Dreidimensionalität in der Schichtung von Materialien und Farbfeldern wecken seine Werke nicht nur Assoziationen an Skulptur und Installation, sondern thematisieren dadurch auch das sinnliche Erleben als solches. Dazu werden Formspannung und Farbenergie von Knoebel zu höchster Intensität verdichtet und bedingen durch das visuelle Erkunden ihres Wechselspiels individuelle Vorstellungswelten auf Seiten der Betrachter.

Ausgewählte Werke
Ausgewählte Ausstellungen
Publikationen
Ähnliche Künstler