Emil Nolde

Eva (Eva Bang, Nichte von Ada Nolde)
1923

Emil Nolde, Eva (Eva Bang, Nichte von Ada Nolde)
© Nolde Stiftung Seebüll

Radierung auf Papier

Darstellung: 48 × 31 cm
Blatt: 59,5 × 45 cm

Signiert und "Eva" betitelt

Auflage Mindestens 9 Exemplare; Drucker: Otto Felsing, Berlin

Vgl. Aquarell "Portræt af Eva Bang. Brystbillede en-face", 1923, im Statens Museum for Kunst, Kopenhagen

Werkverzeichnis Schiefler/Mosel/Urban 1995 Nr. 228

Provenienz

Privatsammlung Deutschland

Ausstellungen
  • Galerie Ludorff, KUNST MACHT GLÜCKLICH, Düsseldorf 2022
Literatur
  • Galerie Ludorff, "KUNST MACHT GLÜCKLICH", Düsseldorf 2022, Nr. 53
  • Gustav Schiefler/Christel Mosel/Martin Urban, "Emil Nolde – Das graphische Werk: Die Radierungen", Bd. I, Köln 1995, Nr. 228

Über Emil Nolde

Emil Nolde ist ein wichtiger Vertreter des Expressionismus. In seinen Landschaften, ebenso wie in den Blumenbildern, kombiniert er Farbe so radikal wie kaum ein anderer.

Weitere Werke
Publikationen zum Werk
Ausstellungen zum Werk