Erich Heckel

Obstbäume
1921

Erich Heckel, Obstbäume

Aquarell und Bleistift auf Papier

45,5 × 59 cm

Signiert, datiert und betitelt

Expertise

Renate Ebner, Nachlass Erich Heckel, Hemmenhofen

Provenienz

Privatsammlung New York; Galerie Ludorff, Düsseldorf (2009); Privatsammlung Rheinland

Ausstellungen
  • Galerie Ludorff, "Neuerwerbungen Herbst 2019", Düsseldorf 2019
Literatur
  • Galerie Ludorff, "Neuerwerbungen Herbst 2019", Kat. 171, Düsseldorf 2019, S. 55

Neben der Grafik, die sich zu Erich Heckels bevorzugtem Medium entwickelt, fasziniert ihn die Aquarellmalerei. Seine ersten aquarellierten Landschaftsdarstellungen entstehen bereits um 1907 im Nordseebad Dangast. Die weite Landschaft ist für ihn Ausdruck des ursprünglichen, paradiesischen Seins und entspricht dem in der Künstlergemeinschaft angestrebten Ideal einer Einheit von Mensch, Natur und Leben. Mit seiner Übersiedlung nach Berlin 1911 verringert sich die Anzahl der Landschaftsbilder. Der Mensch rückt stärker in den Vordergrund. Anfang der zwanziger Jahre, der Zeit, aus der auch unser Werk stammt, spiegelt sich in den Landschaftsbildern ein neues Naturgefühl wider. Heckel reist regelmäßig an die Flensburger Förde. In dem großen reetgedeckten Bauernhaus, das auf unserem Aquarell in der rechten Bildhälfte zu sehen ist, malte Heckel jener Zeit den gesamten Dachstuhl aus. Eindrucksvoll sind die beiden großen Bäume, die links und rechts leicht schräg in die Bildmitte hineinragen. Sie geben der Szene etwas Kulissenhaftes, wenn gleich auch ein behütetes Moment in ihnen ruht. Nichts vermag sie zu erschüttern. Charakteristisch für die Landschaften der zwanziger Jahre ist, neben der Formvereinfachung und dem schnell gesetzten Duktus, vor allem die Heroisierung der Natur. Die Landschaft wird zum Zeichen des überdauernden Beständigen, das auch in die Zukunft als Quelle des menschlichen Seins immer gegenwärtig bleiben wird.

Über Erich Heckel

Erich Heckel zählt zu den wichtigsten Vertretern des deutschen Expressionismus. Er ist Mitbegründer der Künstlergruppe „Brücke“, die zu den einflussreichsten künstlerischen Strömungen des 20. Jahrhunderts zählt.

Weitere Werke
Publikationen zum Werk
Ausstellungen zum Werk