Josef Albers

Concord
1965

Josef Albers, Concord
© The Josef and Anni Albers Foundation / VG Bild-Kunst, Bonn

Farbserigrafie auf Mohawk Superfine Bristol Papier

Darstellung: 27,9 × 27,9 cm
Blatt: 30,8 × 30,8 cm

Signiert, "65" datiert, betitelt und "115/120" nummeriert

Auflage 120; Blatt 1 von 5 aus der Folge "Die Oberfläche"; Drucker: Sirocco Screenprints, New Haven; Herausgeber: Ives-Sillman, Inc. New Haven für "Das Kunstwerk", Agis Verlag, Baden-Baden 1965

Werkverzeichnis Danilowitz 2010 Nr. 167.1

Provenienz

Galerie Wasmuth, Bahnhof Rolandseck; Privatsammlung Köln (seit 1970)

Ausstellungen
  • Galerie Ludorff, "Josef Albers. Colors in Play", 5. März - 14. Mai 2022, Düsseldorf
Literatur
  • Galerie Ludorff, "Josef Albers. Colors in Play", Düsseldorf 2022, S. 65
  • Brenda Danilowitz, "The Prints of Josef Albers. A Catalogue Raisonné 1915-1976", Manchester 2010, Nr. 167.1

Über Josef Albers

Als Lehrer am Bauhaus und Black Mountain Collage gilt Josef Albers als wichtiger Wegbereiter der Op-Art und Farbfeldmalerei. Sein Œuvre bestimmt nicht unmerklich die Abstrakte und Konkrete Kunst.

Weitere Werke
Publikationen zum Werk
Ausstellungen zum Werk