Karin Kneffel

Ohne Titel (Kirschen vor Häuserkulisse)
1997

Karin Kneffel, Ohne Titel (Kirschen vor Häuserkulisse)
© VG Bild-Kunst, Bonn

Öl auf Leinwand

50 × 50 cm

Rückseitig signiert, datiert und "F XXXIX" nummeriert

Möchten Sie ein ähnliches Werk verkaufen? Sprechen Sie uns an!

Provenienz

Galerie Bob van Orsouw, Zürich; Privatsammlung Nordrhein-Westfalen

Ausstellungen
  • Kunsthalle Emden, "Karin Kneffel", Emden 2001
Literatur
  • Galerie Ludorff, "Neuerwerbungen Herbst 2023", Düsseldorf 2023, S. 72

Karin Kneffel versteht es, unsere Sehgewohnheiten infrage zu stellen, indem sie Details ihrer realistisch anmutenden Werke geringfügig verändert. Nicht das Motiv an sich ist es, was Fragen aufwirft, sondern vielmehr Proportionen, Perspektiven, Ausschnitte und Beleuchtung. Unser Werk »Ohne Titel (Kirschen vor Häuserkulisse)« veranschaulicht dieses Prinzip sehr gut.

Von Weitem stechen die tiefroten Kirschen besonders durch ihre Farbe und ihren hohen Grad an Plastizität heraus. Sie bilden zweifellos das Zentrum des Bildes – konzeptionell und inhaltlich. Erst auf den zweiten Blick fallen die teils nur angedeuteten Häuser im Hintergrund ins Auge. Das liegt zum einen an der hier eher unauffälligen, gedeckten Farbwahl, zum anderen an der Schlichtheit der Ausgestaltung im Vergleich zu den detailreichen Kirschen. Gleichzeitig verdecken die Kirschen einen Großteil der dahinter liegenden Landschaft. Man wird als Betrachtender im Ungewissen gelassen, was genau dort zu sehen wäre.

So realistisch die Kirschen dargestellt sind, so fällt der Widerspruch zur unwirklichen Perspektive gegenüber den Häusern auf. Übergroß drängen sich die Früchte dem Betrachtenden auf, während die naturgemäß größeren Häuser diese Eigenschaft verlieren. Die Verhältnisse werden umgekehrt und damit zum Spielball der Perspektive für die Künstlerin. Kneffel setzt hier ganz bewusst auf den Kontrast zwischen Vertrautem und Zweifeln daran.

Über Karin Kneffel

Karin Kneffel studierte Malerei unter anderem bei Gerhard Richter und ist bekannt für ihre neorealistischen Stillleben und Interieurs. Auffallend in ihren Werken ist die visuelle und geistig-emotionale Gradwanderung zwischen Nähe und Distanz.

Weitere Werke aus Neuerwerbungen Herbst 2023
Publikationen zum Werk
News zum Werk