Renée Sintenis, Junge mit Böckchen
© VG Bild-Kunst, Bonn

Bronze

29 cm

Signiert mit dem Monogramm und mit dem Gießerstempel "Noack Berlin" versehen

Werkverzeichnis Buhlmann 1987 Nr. 74

Möchten Sie ein ähnliches Werk verkaufen? Sprechen Sie uns an!

Provenienz

Privatsammlung (-2020); Ketterer Kunst, München (Auktion 512, 12. Dez. 2020, Los 404); Privatsammlung Belgien (2020-2023)

Literatur
  • Galerie Ludorff, "Neuerwerbungen Herbst 2023", Düsseldorf 2023, S. 140
  • Ursel Berger/Günter Ladwig (Hg.), "Renée Sintenis – Das plastische Werk", Berlin 2013, Nr. 195
  • Britta E. Buhlmann, "Renée Sintenis – Werkmonographie der Skulpturen", Darmstadt 1987, Nr. 74

Über Renée Sintenis

Die deutsche Bildhauerin Reneé Sintenis wird 1931 als zweite Frau überhaupt in die Preußische Akademie der Künste berufen. Bekannt wurde die Pferdeliebhaberin vor allem für ihre zarten, handlichen Tierplastiken.

Weitere Werke aus Neuerwerbungen Herbst 2023
Publikationen zum Werk